Allgemeine Angaben

Die Berufs- und Laufbahnberatung

In der Berufs- und Laufbahnberatung finden Jugendliche und Erwachsene Hilfe bei der Beantwortung der vielfältigen Fragen, die sich im Zusammenhang mit der beruflichen Laufbahn ergeben. Der Berater bietet nicht Lösungen an, sondern erarbeitet sie zusammen mit den Ratsuchenden. Er entscheidet nicht, sondern bereitet die Entscheidungen vor.

Unsere Beratungsstelle steht nicht nur den Schülern und Schülerinnen, sondern auch den Erwachsenen des Schulkreises zur Verfügung (Termine nach Vereinbarung).

Auch im Rahmen der Schulfächer sind Unterrichtsstunden vorgesehen, in denen sich die Lehrerin oder der Lehrer besonders um die Berufswahlvorbereitung bemühen und in engem Kontakt mit dem Laufbahnberater zusammenarbeiten.

Bei der Beratungsstelle kann auch Informationsmaterial bezogen werden:

  • Unterlagen zu einzelnen Berufen oder Berufsgruppen
  • weiterführende Schulen, Mittelschulen
  • Zwischenlösungen
  • Ausbildungsgänge, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Umschulungsmöglichkeiten
  • Öffentliche und private Bildungsinstitutionen
  • Unterlagen zu Themen der Laufbahnwahlvorbereitung

Link Beratungsstelle: Sie finden alles detailliert.


Schnupperlehre

Eine Schnupperlehre bietet die Möglichkeit, einen Beruf auf möglichst konkrete Weise kennenzulernen; sie ist also besonders wertvoll für die Schüler und Schülerinnen im letzten obligatorischen Schuljahr. Der Laufbahnberater kann bei der Suche nach einer Schnupperlehre behilflich sein.

Wenn die Schnupperlehre in die Unterrichtszeit fällt, ist das schriftliche Einverständnis des Direktors erforderlich. 10 Tage vor Antritt der Schnupperlehre ist ein schriftliches Gesuch bei der Schuldirektion einzureichen. Schnupperlehren während der Schulzeit können nur im 3. OS-Jahr bewilligt werden.


Bildungswege

Nach der neunjährigen obligatorischen Schulzeit ist die Ausbildung für den einzelnen noch lange nicht abgeschlossen. Im Zeitalter der Kurzlebigkeit bleibt ein Individuum selten seinem elernten Beruf treu. Im folgenden Schema (pdf) können Sie die Bildungswege im Kanton Bern verfolgen. Sie sind mit denen des Kantons Freiburg sehr ähnlich.